Kyu-Trunier 2019

Nach dem Kampfrichterkurs war es so weit, unsere Judoka durften die neuen Wettkampfregeln gleich ausprobieren. Daniel und Philipp fuhren mit unseren Judoka nach Neunkirchen zum Kyu-Turnier. Hierbei handelt es sich um ein Turnier, bei den nur Schüler und Schülerinnen einer gewissen Altersklasse und Gürtelfarbe teilnehmen durften. Zu diesem Turnier wagten sich Abdul, Asad, Magomed und Emmanuil.

Asad Jekhieva erkämpfte sich in der Altersklasse U12 bis 27 kg den 2. Platz.  Im ersten Kampf konnte Asad seine Routine nicht finden und wurde von seinem Gegner geworfen, dieser erzielte damit einen Waza-ari. Nach einer kurzen Trauerphase konnten unsere Betreuer Asad wieder motivieren, sodass er im 2. Kampf nach 3 Sekunden einen Ippon erzielen konnte. Im 3. Kampf konnte sich Asad gegen einen körperlich und technisch überlegenen Gegner durchsetzten. Er brachte seinen Gegner in die Bodenlage und konnte ihn in einen Festhalter verwickeln nach 20 Sekunden konnte er einen Sieg mit Ippon feiern. Auch im 4. Kampf machte Asad kurzen prozess und besiegte seinen Gegner mit einem Ippon.

Abdul Amchadov startete in der Altersklasse U12 bis 42 kg und errang den 1. Platz. Abdul erzielte mit einem Wurf ein Waza-ari im ersten Kampf, wurde jedoch von seinem Gegner gebissen (nach den gültigen Regeln wäre dies mit einer Disqualifikation zu bewerten, wurde es aber nicht). Aufgrund dieser Konstelation wurde Abdul wütend und warf seinen Gegener mit Ippon. Im 2. Kampf wurde Abdul aufgrund seiner Rückenlage ausgekonnter und verlor diesen. Im 3. Kampf war es fast wieder so weit, Abdul wäre fast gekonter worden, fand jedoch seine mitte und konnte mir 2 Waza-ari den Kampf gewinnen.

Magomed Chaytaev durfte dieses mal in der Altersklasse U14 bis 30 kg starten. In dieser Klasse erkämpfte er Platz 1. Seine beiden Kämpfe konnte er mittels 20 Sekunden festhalten gewinnen.

Emmanuil Orumbaev startete in der Altersklasse U14 bis 50 kg und erreichte den 2. Platz. Im 1. Kampf wurde er durch seinen Gegner ausgekontert und verlor mit Ippon. Im 2. Kampf erging es ihm nicht besser und verlor diesen.

Für uns ist es dennoch ein gute ERgebnis. Vier Starter, viermal Edelmetall.