Kata Cup & Landesmeisterschaft 2018

Vier unserer Judoka stellten sich dem Kata-Cup und der Kata-Landesmeisterschaft, die gemeinsam ausgetragen wurden. Das bedeutete für sie, je einmal eine Kata vorführen und dabei an zwei Turnieren damit teilnehmen.

Das oberste Ziel lag bei allen vieren darin, die Kata für den jeweiligen Dan-Grad vorab der Dan-Prüfung abzulegen. Dieser Plan ging auch auf.
Somit können sich Daniel Spiegel, Patrick Spiegel und Philipp Eder ab jetzt die Kata als abgehakt ansehen und sich umso mehr auf die restlichen Anforderungen für den 1. Dan-Grad konzentrieren. Sie traten in der Nage-no-kata (Form des Werfens) an und für sie war ein solches Kata-Turnier Neuland.
Für Michael Futter ist das Thema “Kata” für den Dan noch nicht ganz abgeschlossen. Er arbeitet auf den 6. Dan hin und benötigt dafür neben der Koshiki-no-kata (eine antike Kata) noch eine eigens kreierte Kata, die natürlich nicht bei einem Turnier, sondern nur bei der Dan-Prüfung präsentiert werden kann. Für Michael war die Teilnahme an einem Kata-Turnier nicht neu (er hat sogar schon einmal in Japan bei einem Kata-Turnier teilgenommen), er hatte aber eine sehr schwere Kata vor sich.

Schließlich möchten wir ihnen zum geebnetem Weg zum Dan gratulieren. Weiters ist noch zu erwähnen, dass Patrick als Tori und Daniel als Uke beim Kata-Cup den 3. Platz erreichten.